FANDOM


Der Tote Gang war der siebte Mahlgang der Mühle im Koselbruch und befand sich im hinteren Teil der Mahlstube. In den Neumondnächten mahlten die Mühlknappen dort für den Herrn Gevatter. Sonst wurde der Gang nie benutzt und darum Toter Gang genannt. Sonst benutzten die Mühlknappen die anderen sechs Mahlgänge.

Nach seiner Ankunft vermutete Krabat zunächst, dass etwas am Toten Gang kaputt war und er deshalb nicht benutzt wurde, aber eines Morgens entdeckte er beim Ausfegen ein wenig Mehl auf den Bodenbrettern unter dem Auslauf des Toten Ganges. Als er genauer nachschaute, sah er auch im Mahlkasten Spuren von frischem Mehl. Allerdings sah Krabat dann, dass es sich um Zähne und Knochensplitter handelte. Dann kam Tonda und ließ es Krabat durch einen Zauber vergessen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.